Unser Album des Monats (März): Frankie Rose – Interstellar.

Eigentlich verbindet die re:marx-Crew neben dem schweren Schicksal Chemnitz vor allem eines: die Liebe zur Musik. Deshalb wollten wir euch eigentlich auch schon längst ein Mal im Monat unsere Lieblinge ans Herz legen.  Nun, nach etwa einem Jahr unseres Bestehens ist es endlich soweit: das erste re:marx Album des Monats wurde ganz feierlich gekürt.
Doch obwohl wir es können, verzichten wir auf eine ewige popwissenschaftliche Abhandlung mit gesellschaftskritischem Subtext und versuchen uns lieber in der Kürze – die Intro hat es uns schon nach gemacht: Die TwitterReze. Die Zeiten werden schließlich immer schnelllebiger, die Informationsflut immer unübersichtlicher, die Aufmerksamkeitsspannen immer kürzer und wir immer anpassungsfähiger. Also: Startschuss!

Ein Album, 140 Zeichen (0312)

Frankie Rose – Interstellar.

Und natürlich noch was zum Nachhören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*