Concorde Club Showcase am 14.05.2011 im Weltecho

Die elektronische Clubkultur feiert in Chemnitz seit kurzer Zeit so etwas, wie eine kleine Renaissance. Vor 2 Jahren wäre es hier noch undenkbar gewesen, dass gleich in 4 Clubs an einem Samstag alles elektronische, von Techno und Minimal, über House und Disko, bis hin zu Dubstep angeboten wird. Woran das liegt, ob das Chemnitzer Party-Volk die Nase voll von Indierock und Co. hat oder elektronische Musik einfach wieder hip geworden ist, das soll an dieser Stelle nicht geklärt werden. Die Chemnitzer Clublandschaft ist aus elektronischer Sicht jedenfalls vielfältiger geworden in den letzten Jahren.

Disko und House in der Beta-Bar. Kode Dubstep im Atomino. Oder die volle Breitseite mit Andre Galluzzi im Brauclub. Einem echten Highlight für Chemnitz. Sicherlich nicht so überlaufen, wie die Brauclubparty, aber etwas musikalisch mindestens genauso ansprechendes bot das Weltecho mit dem Concorde Club Label Showcase. Die sechs Berliner lieferten inklusive eigenem VJ eine hörens- und sehenswerte Vorstellung ab, die die Gäste des angenehm gefüllten Weltechos sichtlich genossen. Getreu der Herkunft des Labels ging es äußerst minimal bis treibend zur Sache und so zog ein leichter Hauch Berliner Clubluft durch das Weltecho. Ein gelungener Abend, der  so ca. gegen 7 Uhr abrupt mit dem plötzlichen Betätigen des Lichtschalters durch die häusliche Ordnungsmacht beendet wurde. Nachträglich bleibt festzuhalten, dass die Jungs von Concorde ein tolles Showcase geboten haben, Chemnitz elektronischer geworden ist und Andre Galluzzi Resident im Brauclub werden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.