Viel Lärm um Nichts: die re:marx Neujahrsansprache 2014.

Und so fand er sein jähes Ende, der 31. Dezember, der selige Silvester-Segen, der einzige Tag im Jahr, an dem man sogar in Chemnitz auch nach 23 Uhr noch Lärm in der Innenstadt machen darf. Krach, so scheint es, wird zum Jahreswechsel hier ganz besonders intensiv gefeiert – und dementsprechend enthusiastisch auch kriegsähnliche Knallerei in die himmlische Peripherie gefeuert. So […]

Über Coldplay, Startnext und die Brigitte – Interview mit Yesterday Shop

Blogger sind auch nur Menschen (und betonen dies gerne und vor allem oft). Deswegen benötigen auch Blogger für gewisse Dinge manchmal etwas mehr Zeit. Die soll eigentlich bereits genug Entschuldigung dafür sein, warum wir jetzt erst ein Interview in die große weite Welt hinauswerfen, was bereits am 16. Januar 2013 stattfand. Die im Jahre 2006 gegründete Band Yesterday Shop machten […]

Interview mit Super700

Wenn Kritiker- und Publikumslieblinge unsere Stadt aufsuchen, sollten diese wenn möglich bereits beim Passieren des Chemnitzer Ortseingangsschildes abgefangen werden, um sie dann mit knallharten Fragen zu durchlöchern. Gesagt, getan: Die Berliner Indie-Pop-Gruppierung Super700 war im Rahmen der Tour zu ihrem aktuellen dritten Album “Under The No Sky” zu Gast im Atomino, und wir von re:marx ließen uns natürlich nicht lumpen, […]

Alle Jahre Rummel – Das Stadtfest in Chemnitz

Der Rummel hat wieder – in Form des Stadtfestes –  Einzug in Chemnitz gehalten. Abgesehen von den schier endlos nebeneinander aufgereihten Fress- und Saufbuden gab es auch in diesem Jahr eine alternative Bühne, die den Besuch des Stadtfestes auch für eingefleischte Skeptiker zumindest ein bisschen attraktiver machte. Die Hoheit über diese Bühne hatten drei Chemnitzer Clubs: am Freitag das Atomino […]

re:marx Clubcheck part II: ATOMINO

So schnell kann es gehen… Das Stairways ist (vorerst) wieder geschlossen. Eine Entwicklung die zeigt, dass wir mit den Einschätzungen in unserem ersten Clubcheck gar nicht mal so falsch lagen. Auch wenn es schade für die mutigen Macher am Terminal 3 ist: irgendwie war das abzusehen. Im zweiten Teil unserer Reihe beleuchten wir nun den Club der Stadt, der dank […]

Re:marx an der Bar im Atomino.

Da wo einst kreisförmige Beete mit streng geometrischem DDR-Charme wohl gediehen, wächst nun das hoch modernisierte, schnelllebige und ökologisch ohnehin total nachhaltige Grüne Band der grauen Stadt Chemnitz. „Wall“ heißt es, was natürlich eine Referenz an den dunkelgrünen Walld sein soll. Da wo einst die runden Beete waren, da befand sich sozusagen der ehemalige Wintergarten vom Atomino, der unerschütterlichen Club-Bastion […]

Auf ein neues Bier mit: re:marx.

Liebe Pieple, 2011 war ein Jahr. Vielleicht war es nur ein Jahr wie jedes andere. Vielleicht war es aber auch ein ganz besonderes Jahr. Schließlich wurde re:marx geboren, eine Institution, die dem kulturellen Dasein in Chemnitz einen neuen Glanz und noch viel mehr Glorie verlieh – und zwar so viel, dass sogar die TAZ endlich auf die Stadt aufmerksam wurde. […]