Fast-zinierend. Chemwitz offenbart seine lyrischen Kalauer.

Wenn es um den Vorwurf geht, Chemnitz erschwere es systematisch allen Kreativen, die außerhalb des Gunzenhauser-Kosmos existieren und kreieren möchten, dann sind wir von re:marx sicherlich mit an vorderster Front. Eine oft verkannte Form von „Kreativität“ aber wird von Rathaus und Amtsträgern ausnahmslos geduldet, ist in Chemnitz unterschwellig omnipräsent und wird von uns nun mit diesem Artikel geehrt: das Wortspiel. Ein Themengebiet das Neuropsychologie und Germanistik zusammenbringt. Noch ist nicht klar, wie viele Fantastillionen Synapsen sich im menschlichen Hirn gleichzeitig vernetzen, um Wortspiele a) zu generieren und b) zu entschlüsseln. Theologen sprechen die Fähigkeit zum Wortspiel gar nur einer göttlichen Instanz zu, während Theoretiker fieberhaft nach DER Formel für das perfekte Wortspiel suchen. Wo auch immer die Wahrheit liegen mag, Fakt ist: Wortspiele werden in unserer Stadt inflationär genutzt, egal ob jugendstilbewusster Krassberg oder studentischer Brennpunkt Burnsdorf. Der Grat zwischen pun (engl.: Wortspiel) und punishment (engl. Bestrafung) ist dabei oft äußerst schmal. Während die naturgemäß eher artikulationsschwachen Wortaggrobaten an der Zenti gerade noch so ein „Schlaaaaand“ rausbekommen, sieht´s vor allem im Chemnitzer Mittelstand schon wesentlich kreaktiver aus. Hier tummeln sich haufenweise Kleinstadt-Goethes, Ghetto-Rilkes und ehemalige Werbetexter für Lieferando. Aber auch Club-Szene und Chemnitzer Netzwelt entstellen großzügig Worte, um Aufmerksamkeit zu generieren. Unser Chemnitzer Guide to Wortspiele bringt euch der Materie näher.
chemwirz

analog – Läden/Stores/Unternehmen
Wortspiele sind das Mekka der Selbständigen und Ladenbesitzer in Chemnitz. Kaum eine Branche versucht nicht mit Hilfe ausgeklügelter Wortakrobatik auf sich aufmerksam zu machen. Die Resultate sind dabei oft mehr als dürftig. Es folgt eine Liste mit Oden der Ottonormalen, Lyrik der Langweiler, Poesie des Proletariats.

Bauchgefühl – Hebammenpraxis für mit Gefühl gefüllte Bäuche.
Fressnapf – Das Etablissement für den Pitbull-Hörer mit Pitbull.
Hausgeister – Ghostbusters mit der Lizenz zum Wischen.
Radschlag – Guter Rad ist teuer. Einrat halber Preis.
Rundum – Hebammenpraxis mit Feingefühl für die Rundungen schwangerer Frauen.
Saxeed – Erfolg schreibt sich mit doppel E.
Tattoostudio LEBENSLANG – Nicht, dass noch jemand denkt, die Dinger gehen nach zwei Wochen wieder ab.
Wear Wolf – Outdoor-Klamottenladen mit leichtem Faible für Vollmond.

Wortspiele sind in Chemnitz salonfähig.
„Wortspiel? Immer hair damit!“ – Friseure sind die größten aller Schelme wenn es um die Benennung ihrer Läden geht – das ist internationales Gesetz und so ist es nicht verwunderlich, dass das Chemnitzer Friseurgewerbe im Schnitt (haha) die meisten Wortspiele zu bieten hat. Die Quantität ist allerdings hochgradig antiproportional zur Qualität. Hier sollte zukünftig gelten: weniger ist hair. Hier eine Auswahl besonders cut-astrophaler Beispiele.

Belle Hair  – Verwöhnen wie die Reichen und Föhnen.
CreHAARtiveck  – Tiefe Eckfrisuren für jede Gelegenheit.
Kamm In – And Föhn Out.
Kopfsache – Fußlahmer Name verrät: Schamhaarfrisuren: no have!
Haarmonie  – Im Einkamm mit sich selbst kann man hier gemütlich auf der Dauerwelle treiben.
Schnittstelle  – Wichtiger Networking-Salon für das Who is Who der Scherenkünstler.
Haarscharf  – Keine stumpfen Scheren, trotz stumpfem Wortspiel.
Kammäleon – Frisuren zum Verstecken.
Salon Föniks  – Wenn aus Asche eine Frisur wird.
Starschnitt – Bravo!
On Hair – Mehr als nur Chaarts

lokal – Gaststätten/Clubs/Partyreihen
Fressen, Saufen, F*cken – die Essenz allen organischen Daseins. Aber bitte nicht ohne eine Prise Humor. Auch Kultur- und Gastronomiegewerbe geizen nicht mit ihrem sprachlichen Talent.

AtomiCC  – Kooperation von Atomino und Radio UNiCC – bis jetzt noch auf Molekularebene, könnte aber in die Kernschalen vordringen.
Ausgleich – Das 0:0 unter den Studentenkneipen.
Barlament – Klärte kurz aber eindeutig, wo die wichtigen Entscheidungen gefällt werden.
Brühlaffe – Brühlt noch nicht, könnte aber affenstark werden.
Heart A Tact – Taktvolle Partyreihe im Südbahnhof mit Herzblut
Heck Art – Stilvoll speisen, möglichst weit weg vom Plattenbau-Moloch.
Kaffeesatz – Für alle, die mehr lesen wollen, als den letzten Satz ihrer Kaffeetasse
Kammermachen – Kammerfestspiele in Chemnitz. Kammer machen. Bzw. KAMM er Machen (siehe Frisörsalons)
Ndorphin – Wird in diesem Club ausgeschüttet, wenn man alle Glieder zum Drum n Bass schüttelt.
Pub A La Pub – Widerspruch ist bei den Bierpreisen zwecklos.
Suppkultur  – Supper leckere Flüssignahrung in alternativem Flair.
Schall und Rausch – Partyreihe im Weltecho. Passt wie Dr. Faust auf’s Auge.
Rumpelspielchen – Partyreihe im Weltecho. Heute sauf ich, morgen tanz ich und übermorgen schlepp ich der Königin ihr Kind ab.
Wortscharmützel – Wort und Todschlag bei der Poetry-Slamschlacht im Weltecho.

IMG_5827digital – Web/Medien/Cyberspace
Das Internet ist bekanntermaßen ein rechtsfreier Raum. Dementsprechend viele Versbrechen werden hier tagtäglich an unserer doch so wohlklingenden Sprache vergangen:

Band Master Flash – Plattform der Chemnitzer Bandszene, allerdings ohne schwarze Hip-Hop-Größen.
Chemnitz statt der Moderne – Anti-Image-Kampagnen-Kampagne.
Myblögchen  – Frühjährliches Blogtreffen im Blumengarten.
Karl Rock Stadt – Lokalpatriotische Radiosendung mit Hang zu Gitarren
Radio UNiCC  – Studentischer Radiosender auf dem Chemnitzer UNi-Campus: eigen, nicht artig.
re:marx – Remarques, in Chemnitz nichts Neues: Remixe sucht man inzwischen vergebens. Dafür gibt’s Gebashe Galore im Deckmantel sozialistischen Graubetons.
Soundjack– Tonstudio im Gebäude von Radio Chemnitz.
TUChfühlung  – Inzwischen emotionsloses, studentisches Magazin der Technischen Universität Chemnitz
The Rage Of Chemnitz – Lokale Rage-Comic-Legende machte eine Zeit lang gute Memes zu bösem Spiel.

SONDERFALL AUTOKENNZEICHEN
Neben dem furchtbaren Trend Autokennzeichen mit den eigenen Initialen zu versehen (Stichwort: persönliches Image dank KFZ-Kennzeichen), schaffen es in Chemnitz dank des „C“ als Buchstaben auch andere Kombinationen auf städtische Nummernschilder, die für sich selbst, vor allem aber Bände über den Fahrer sprechen:
CSI/CIA – Typ: Sat 1, 20:15
CFC – Typ: MDR, Sa. 16:30
CSU/CDU – Typ: RTL, 18:45

visionär – Anregungen für Existenzgründer
Abschließend wollen wir an dieser Stelle einen Beitrag zur Brühlbelebung leisten. Eine Stadt wie Chemnix kann schließlich nie genug Frisör-Salons haarben. Die nachfolgenden Geschäftsnamen stehen deshalb zur freien Verfügung.

haireinspaziert – Offene Türen für offene Haare.
hair trade – keine Beschneidung beim Mindestlohn
hair play – Unsportlichkeit auf dem Kopf hat bei uns keine Chance
Um Haares Breite – Längs kann ja jeder.
chemnitzer haarem – Im Dutzend billiger.
I Feel Haartkur – Langzeitbehandlungen für wasserstoffblonde Männerfrisuren.
haart aber hairzlich
haarakiri – Experimentelle Frisuren sind unsere Passion
haargenau – Bitte passend zahlen.
hairfektion – Pfuschen können die anderen.
Agent 00 Haarschneider – Im Wendekreis der Schärmaschine.
Fitze, Fitze, Glatze – Schneider Helge perfektioniert den Kahlschlag.
Haare krisch‘ na – Extentions für alle Glaubensrichtungen.
Spliss aufs Messer – Spitzenschneiden mit traditionellem Gerät.
hairvorhaargend – Exorbitante Gelfrisuren a lá David Beckham.
Dauerschnelle – Veraltete Frisuren in kürzester Zeit!
Haartz 4 – jeder Schnitt 4 EURO.
hairforce oneKräftige Frisuren für das Staatsoberhaupthaar.

hulkohol

Wortwitz aus Eigenproduktion.

Ein Gedanke zu „Fast-zinierend. Chemwitz offenbart seine lyrischen Kalauer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*