Die Post der Moderne: Was letzte Woche in Chemnitz und Texas geschah.

Wir von re:marx lieben es ja, im Zuge unserer maßlos arroganten Meta-Selbstironie vor allem das öffentlichkeitswirksam (mehr oder weniger) zu hassen, was wir selber sind. Also Blogger, Eltern, Schnapstrinker, Medienkommunikationsstudentinnen. Oder eben Sachsen. Manchmal sitzen wir aber auch gemütlich bei einer heißen Kanne Pfeffi-Tee zusammen und finden, dass wir echt mal wieder was Positives schreiben […]

Read more

abgefakt: Zeitgeist 2014. Teil II (Juli bis Dezember)

Juli: Eintrag vom 02. Juli 2014 Liebes Tagebuch, “Heute ist wieder einer dieser Tage. An dem eine unendliche Leere die Seele umschlingt wie Lianen die Bäume im Dschungel. Denn heute ist fußballfrei. […] kein Tor in der Nachspielzeit der Nachspielzeit, kein Wet-Look-Jogi im Regen von Recife, keine Kathrin Müller-Hohenstein, die mit Poldi am Pool sitzt […]

Read more

Viel Lärm um Nichts: Das große FP-Leserkommentar-Bullshit-Drama in vier Akten.

Auch wenn man als echter Ureinwohner des Internets die digitale Weisheit mit goldenen Löffeln gefressen und das gesamte Internet schon mindestens einmal ausgedruckt und auswendig gelernt hat, so wird man doch täglich auf’s Neue von weltweitwebbewegenden Erkenntissen erschüttert. Zum Beispiel durch diese: Facebook-Kommentare sind das neue Unterschichten-Fernsehen! Wo früher konfliktgeile Koriphäen wie Britt, Bärbel, Arabella […]

Read more

Zwischen Druckschluss und Trugschluss: Die Chemnitzer Presselandschaft. Ein abgefakt in eigener Sache.

Die Veranstaltung, über die hier geschrieben werden soll, fand im Druckhaus des Chemnitzer Verlages statt, kuratiert von Kreatives Chemnitz, das in verschiedenen öffentlichen Diskussionen einen Blick auf die städtischen Kreativ-Szenen wirft und in diesem Rahmen unter anderem schon die hiesige Film- und Designwirtschaft beleuchtete. Die Podiumsdiskussion über den Chemnitzer Pressemarkt bot für uns den perfekten […]

Read more