dm-Haul and other Poems.

„Heute Vormittag ging ich mal wieder kurz zu dm Drogerie Markt. Sie kennen das. Man braucht nur Zahnpasta und kauft dann noch Duschgel, Lebkuchen, Geschenkpapier, Windeln … zum Schluss ist der Wagen voll und man tritt reumütig den Weg zur Kasse an. Als ich all meine Einkäufe auf das Band gelegt hatte, entdeckte ich aus dem Augenwinkel eine neue Manomama-Tasche! […]

real, marx: Einmal hin, alles drin. Ein Poethischer Report von den Begehungen.

Mal ganz ehrlich. Wer vergangenen Freitag das Sensationsspiel des CFC gegen Mainz 05 im DFB-Pokal verpasst hat, kann nur einen vernünftigen Grund dafür gehabt haben: Die Begehungen in Bernsdorf. In seiner elften Auflage beging das Kunstfestival dieses Jahr vom 14. bis 17. August den Rosenplatz – ein beschaulicher kleiner Park, idyllisch gelegen zwischen Fetisch-Laden und Nutten-Netto. Chemnitz-Kenner wissen, dass Bernsdorf […]

Abgefakt: Re:marx – Party, Pop und Poesie.

Re:marx. Ein Name wie ein Verbrechen. Ein Name, der Industrie- mit Popkultur und kreativlose Arbeiterklasse mit arbeitsloser Kreativklasse vereint und der mit dem hippen Doppelpunkt zudem noch für grafische Raffinesse im steinernen Wortwitzwald der Chemnitzer Kulturszene sorgt. Party, Pop und Poesie: Ein Slogan, der das Gehör so zart umschmeichelt wie ausgelassene Butter ein saftiges Schnitzel. Nur inhaltlich scheint Re:marx derzeit […]

Der Po:esie dritter Teil. Mit Lyrik von Livia Stefan.

Zugegeben: Anfang Juni ist nicht der beste Zeitpunkt, um über Vergänglichkeit zu reden. Schließlich ist gerade Frühling und bei allen flippen die Hormone und auf dem Aldi-Parkplatz wird unter Birken gegrillt. Die Festivalsaison steht an, Urlaub, Ferien, eine Fußball-WM hat ihre schwarzrotgoldenen Kitschkrakenarme ausgestreckt und eine nach Gartenlauben riechende Stadt sich dazu verschworen, auf Flip Flops und Achselshirts umzusatteln. Dass […]

Der Po:esie zweiter Teil. Mit Lyrik von Tom Schilling.

Ein Montag fühlt sich irgendwie tröstlicher an, wenn man am Tag zuvor schon den neuen Spiegel gelesen hat. Vielleicht, weil man dann für einen Tag lang das Gefühl hat, gut informiert zu sein. Was man natürlich nie ist – allein während der Lektüre des Spiegels könnte man schon verpasst haben, dass in einen Supermarkt in Chemnitz eingebrochen wurde, dass das […]

Leserlyrik: Party vs. Poesie

Warum wir damals den schönen Slogan “Party, Pop und Poesie” als catchy re:marx-Trademark auserkoren haben, wissen wir ehrlich gesagt selbst nicht mehr so genau. Vermutlich war es die anmutige Alliteration im besten Bauer-Sucht-Frau-Stil, die uns von geflügelten Worten als blühende Bastion der Hoffnung im grauen Gemnitz hat träumen lassen. Doch die Realität kennt keine Gnade und holte uns schnell auf […]