Wiki-How Chemnitz: Mit einem Busfahrer flirten

Man kennt das ja: Neulich hat man dem Nachtbusfahrer verhalten „Hallo“ gesagt und ein mühevoll hervorgepresstes „Knmhmhmh“ zurückbekommen, was man direkt unter prickelndem Flirt verbucht hat. Denn schon ein schlichtes „Hallo“ beim Bus-Einsteigen oder generell in der Chemnitzer Öffentlichkeit bedeutet meist mittelschwere Erschütterungen der Chemnitz-Fresse, die ausgerechnet bei vielen Busfahrern (die Busfahrerinnen sind irgendwie okay) […]

Read more

Die zehn wahrsten Verschwörungstheorien über Chemnitz, Teil 2.

Als wir neulich mal wieder einfach so über Chemnitz nachgedacht haben, ist es uns wie Reptilienschuppen von den Illuminaten-Augen gefallen: Der Lulatsch wird auf Postkarten, Fotos und als DIY-Klorollen-Plastik immer nur sechsfarbig dargestellt, obwohl er angeblich siebenfarbig ist. Welche Farbe in der Darstellung immer fehlt? Genau: Das helle Blau ganz unten. Was nur eines bedeuten […]

Read more

Die Post der Moderne: Was im Januar und Februar in Chemnitz geschah

Als wir uns für den Zweimonatsrückblick nochmal reizüberflutet durch die letzten Meldungen geklickt haben, ist uns aufgefallen, dass es in den vergangenen Wochen abseits der Kulturhauptstadtbewerbung eigentlich nur drei andere große Themen gab: Sonne, Grippe und Nazis. Wobei sich die beiden letzteren ziemlich ähnlich sind: Viraler Rotz, der gefährlich ansteckend ist und in jeder Hinsicht […]

Read more

Die Post der Moderne: Was im Februar in Chemnitz geschah.

Es ist immer noch Winter in Chemnitz. Die Grippe- und die Kältewelle und die Kelly Family  haben die Stadt fest im Griff. Die Stadt selbst hat sich auch einigermaßen im Griff. Unsere Post der Moderne für den Monat Februar. Das Lichtkonzept des Monats:  Seitdem die einst finstere Stadt Chemnitz die wunderbare Welt der Elektrizität für […]

Read more

Re:marx steigt in den Ring. Eine Anleitung zum Ringbusfahren.

Der Tag, an dem sich alles ändert, ist ein Sonntag im Dezember. Zweiter Advent, der wintergraue Himmel hat den Lulatsch verschluckt, Schnee wirbelt von den Dächern. In den Kaßberg-Fenstern strahlen prachtvolle Schwibbögen, blinken epileptische Leuchtsterne — ein heimliches Wettrüsten um die größte Erzgebirgskredibilität. Alles scheint wie immer in Chemnitz, und doch ist nichts mehr wie […]

Read more

Abgevagt: CVAG. Weil wir auf dich abfahren. 

Zugegeben, so schlecht steht es gar nicht um die CVAG, der schönsten Nahverkehrsgesellschaft, seit es intimen Stadtverkehr gibt. Die Busse und Bahnen fahren meistens, und das sogar nachts. Außer natürlich, es ist gerade Winter, womit aber vorher niemand rechnen konnte, mitten im Januar. Oder es ist gerade Unfall, Bergparade, Roland Kaiser oder Bombenfund, da kann […]

Read more

Lonely Planet Zenti – ein Reiseführer.

Die Zentralhaltestelle liegt zentral auf der Chemnitzer Inneren und ist das Peking des städtischen Nahverkehrs – mit einem Hauch von Methico-City: Laut und luftverschmutzt, hässlich bebaut, verhältnismäßig viele Menschen, ekliges Essen an jeder Ecke, Drogenkriminalität. Kurz: Hier muss man mal gewesen sein, um sich einen dieser Kulturschocks einzuholen, die man sonst nur in asiatischen Mega-Metropolen […]

Read more

Next Stop: Central Interchange Point. Busfahren in Chemnitz – ein Reiseführer.

Der Januar ist der Montag des Jahres. Zu viel zu tun, zu wenig los. Auf der Suche nach spannenden Storys müssen wir deshalb derzeit mehr Abstriche machen als ein beliebter Gynäkologe. Klar, einige von uns waren bei der Mutter aller Montagsdemos (natürlich nur aus Recherche-Gründen), andere auf verschiedenen Demonstrationen dagegen. Dass wir daraus eine dicke […]

Read more