Gebraut to beer a Chemnitzer! Abgefüllt: Die Nacht der langen Schnäpse.

Fast jeder, der schon mal in Italien war, erzählt von typisch italienischen Nächten, in denen man nachts draußen sitzt, statt in Clubs oder Kneipen zu gehen. Auf Treppen, in Parks und an Brunnen in historischen Stadtzentren. Doch das bedeutet eben auch: Mehr Müll, mehr Lärm und mehr Wildpinkler – was im inkontinenten sozialen Gefüge einer Stadt wie Chemnitz manche mehr […]

Fast-zinierend. Chemwitz offenbart seine lyrischen Kalauer.

Wenn es um den Vorwurf geht, Chemnitz erschwere es systematisch allen Kreativen, die außerhalb des Gunzenhauser-Kosmos existieren und kreieren möchten, dann sind wir von re:marx sicherlich mit an vorderster Front. Eine oft verkannte Form von „Kreativität“ aber wird von Rathaus und Amtsträgern ausnahmslos geduldet, ist in Chemnitz unterschwellig omnipräsent und wird von uns nun mit diesem Artikel geehrt: das Wortspiel. […]

Weil wir ein Mädchen sind: Die mächtigsten Frauen der Stadt.

Der erste Satz ist bekanntermaßen der schwerste. An dieser Stelle muss der erste Satz leider ausfallen, weil  gerade einfach nichts Brauchbares im Kopf vorhanden war. Machen wir es deshalb kurz: es geht um den schönsten Tag des Jahres – den internationalen Frauentag. Ein Tag, der nicht wirklich die Aufmerksamkeit bekommt, die er auch verdient hat. Im Gegenteil: kaum schreibt man […]

Zwischen Druckschluss und Trugschluss: Die Chemnitzer Presselandschaft. Ein abgefakt in eigener Sache.

Die Veranstaltung, über die hier geschrieben werden soll, fand im Druckhaus des Chemnitzer Verlages statt, kuratiert von Kreatives Chemnitz, das in verschiedenen öffentlichen Diskussionen einen Blick auf die städtischen Kreativ-Szenen wirft und in diesem Rahmen unter anderem schon die hiesige Film- und Designwirtschaft beleuchtete. Die Podiumsdiskussion über den Chemnitzer Pressemarkt bot für uns den perfekten Anlass selbigen endlich mal skeptisch […]

Wir sind BILD! Party, Puff und Po-esie. Teil eins.

BILD-Zeitungs-Niveau. Wir haben es euch versprochen, hoch und heilig. Schnaps, Sex und Sensationen – darauf geben wir euch unser Word! press. (Au weia!) Nachdem erst vergangene Woche der Schnaps in Strömen floss und bereits die ersten fetten Schlagzeilen abwarf, wollen wir nun noch mehr und packen ein bisschen Sex obendrauf. Also: Schluss mit dem pseudo-intellektuellen Geschwafel über Lärm und Liebe […]

My bloody valentine`s day: Für immer allein in Chemnitz.

Wenn die Pralinen-Packungen herzförmig, wenn verzweifelte Singles noch verzweifelter und peinliche Pärchen noch peinlicher werden, wenn selbst an der Zenti rote Rosen blühen, dann, ja dann ist es wieder soweit: internationaler Tag der Blumenhändler, kurz Valentinstag. So viel Herz geht auch an uns eiskalten Bloggern nicht ganz spurlos vorbei. Denn: Nirgendwo fühlt sich Liebe schmerzhafter, nirgendwo fühlt sich Leben einsamer […]

Zehn Kurze/Fragen mit: Ingo Scheller.

Bild-Zeitungs-Niveau. Allein die Tatsache, dass es überhaupt Menschen gibt, die auf die irre Idee kommen, die sich kategorisch ausschließenden Wörter Bild-Zeitung und Niveau miteinander zu kombinieren, ist schier erstaunlich. Und trotzdem: Kein zusammengesetztes Substantiv liest man im Internet unter jeglicher Art von journalistischer Berichterstattung derzeit öfter, als dieses moralinsaure, polemische Totschlag-Argument. Lanzsche Lohnfragen? Bild-Zeitungs-Niveau! Freie Presse? Nur die Morgenpost ist […]

Viel Lärm um Nichts: die re:marx Neujahrsansprache 2014.

Und so fand er sein jähes Ende, der 31. Dezember, der selige Silvester-Segen, der einzige Tag im Jahr, an dem man sogar in Chemnitz auch nach 23 Uhr noch Lärm in der Innenstadt machen darf. Krach, so scheint es, wird zum Jahreswechsel hier ganz besonders intensiv gefeiert – und dementsprechend enthusiastisch auch kriegsähnliche Knallerei in die himmlische Peripherie gefeuert. So […]

re:marx leaks – Die besten re:marx Artikel, die nie veröffentlicht wurden.

Dass Privatsphäre an sich ziemlich überbewertet und spießig ist, dürfte dem aufgeklärten Internet-USer nicht erst seit Edward Snowden bekannt sein. In Zeiten flächengreifender digitaler FKK-Bereiche wirkt das Bedürfnis nach Datenschutz wie eine archaische Wertvorstellung aus der Biedermeier-Epoche. Webcam abkleben ist soo 2010 – der neue Trend heißt totale Transparenz! Wir jedenfalls haben unsere Passwörter und Bankverbindungen längst in der iCloud […]

Zum Tag der Deutschen Einheit: Letzte Grüße aus der ironiefreien Zone.

Ironie funktioniert im Radio nicht. Gut, das haben wir kapiert. Und auch das: Ironie funktioniert im Internet nicht. Das wiederum wollen wir partout nicht akzeptieren, weshalb wir sie [die Ironie] hier trotzdem maßlos zelebrieren – und das sogar ohne die Verwendung der netzspezifischen Interpretationshilfen wie diesem seltsamen Smiley, der ganz offensichtlich irgendwas im Auge hat. Doch nach ungefähr zweieinhalb Jahren […]