Chemnitz Zweitausendsechzehn: Ein Ausblick.

Hallo 2016. Das Jahr, das dem letzten jetzt schon mindestens eine Armlänge voraus ist: Nordkorea-Kim testet Atombomben, Saudi-Arabien und Iran testen den nicht vorhandenen Weltfrieden, Köln testet die Grenzen unserer Gesellschaft. Geht jedenfalls super los, dieses Jahr, und wenn wir Glück haben, wird alles noch viel besser. Anlässlich des Jahreswechsels haben wir nicht etwa zu tief ins Glas (naja), sondern […]

Dunkel. Dreckig. Chemnitz: Die Schattenseiten des Sonnenbergs.

Wie sang Peter Licht einst so schön? “Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf’m Sonnenberg”. Und wo Licht ist, ist bekannermaßen immer auch Schatten. Für den zweiten Teil der Chemnitzer-Kiez-Portraits haben wir uns die kugelsicheren Westen übergeworfen und uns mit Einbruch der Dämmerung im freien Fall in die sozialen Schluchten des Sonnenbergs gestürzt.  Zwischen Unterführung und Underworld wollten wir […]

Die Post der Moderne (KW wasweißich): Was letzte Woche im Chemnitzer Internet geschah.

Weil wir von Re:marx uns als zwangsklicks-finanziertes, öffentlich-nichtganzrechtliches Blog dem Bildungsauftrag verpflichtet fühlen, wollen wir euch an dieser Stelle mal ein essentielles kommunikationstheoretisches Konzept vorstellen: Die Schweigespriale. Das ist keine besonders stille Verhütungsmethode, sondern eine Theorie zur öffentlichen Meinung. Und im Kern ganz einfach: Merkt man, dass man die Meinung, die man hat, scheinbar alleine hat, weil sie nicht konsensfähig […]

Der letzte schöne Spieltag: Mein hartes Leben als Fußballfan.

Abstiegskampf, Meisterfeier, Klassenerhalt, Triple-Träume: Am letzten Spieltag der Saison 2014/2015 schreiben vier Redakteure über ihre vier Lieblingsvereine – und darüber, wie sie die Saison erlebt haben. Und auch wenn die Sorgen eines HSV-, CFC-, Barça- und Bayern-Fans nicht unterschiedlicher sein könnten, so haben sie doch einiges gemeinsam: Magengeschwüre nach jedem verdammten Spieltag. Na gut – bei den Bayern vielleicht nicht […]

Post der Moderne (KW 15): Was diese Woche in Chemnitz geschah.

Zunächst eine allgemeine Meldung, die uns diese Woche sehr bewegt hat: Der Chef von Rügenwalder Mühle hat gesprochen und es klingt ein wenig wie eine wegweisende Weisheit von Konfuzius: “Die Wurst ist die Zigarette der Zukunft”, sprach er.  Weil die Wurst zunehmend unbeliebter wird und Wurstesser im veganen Weltbild ähnlich beliebt sind wie Raucher in Restaurants. Allein die Gefahr des […]

Agenda “Chemnitz 2000” – Rico Ranunkel kandidiert als Ordnungsbürgermeister

Am zehnten Juni 2015 wählt der Chemnitzer Stadtradt einen neuen Bürgermeister für das Dezernat 3: Recht, Sicherheit und Umweltschutz. Ihm unterliegen das Rechtsamt, zentrale Verwaltungsdienste und die Beschaffungsstelle, das Ordnungsamt, Bürgeramt, Umweltamt, Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt, sowie der Tierpark. Kurzum: Es geht um den Ordnungsbürgermeister. Die siebenjährige Amtszeit vom aktuellen Amtsinhaber, Popstar und Karnevalsikone Miko Runkel, neigt sich also dem Ende […]

Das Wort zum Sonntag: An einem Sonntag in Chemnitz

Sonntag. SONNTAG – sieben Buchstaben, sieben Zeichen, sieben Tage in der Woche,  die mit dem Sonntag jedes mal ein jähes Ende findet. Der Letzte macht das Licht aus und der Letzte ist in diesem Fall immer der Sonntag. An dieser Stelle wollen wir über den letzten Tag der Woche philosophieren, der nicht umsonst polarisiert wie kein anderer. Schließlich kam der […]

re:marx in Gefahr: Im VIP-Bereich beim CFC-Spiel

Keine andere Kategorie hat auf diesem Blog so viel Tradition und doch so wenig Beiträge wie re:marx in Gefahr. Dabei haben wir – zumindest in Gedanken – ständig so Sachen wie Krach in der Innenstadt gemacht, in den Untiefen der hiesigen Nipster-Szene recherchiert, Volksmusikveranstaltungen torpediert, uns als Praktikanten bei der Blauen Narzisse probiert, uns in der Parkeisenbahn bei voller Fahrt […]